Brand

SCHUTZ FÜR DIE MENSCHEN. SICHERHEIT FÜR DIE MENSCHEN

SCHUTZ FÜR DIE MENSCHEN.

SICHERHEIT FÜR DIE MENSCHEN

Landesinnungstagung 2018


Sie bringen Schutz und Sicherheit ins Haus!
Die Landesinnungstagung der Rauchfangkehrer für Niederösterreich zeigt einmal mehr Wertigkeit und Stellenwert des Berufes auf 

Über eine umfangreiche und gleichzeitig abwechslungsreiche Agenda für ihre Landesinnungstagung am 16. Oktober im Gebäude der AKNÖ in St. Pölten freuten sich rund 200 Rauchfangkehrerinnen und Rauchfangkehrer. Flankiert wurde die Tagung von einer Fachausstellung am Vormittag, die viele Teilnehmer nutzten, um sich über technische Neuerungen zu informieren.

Bundes- und Landesinnungsmeister KommR Peter Engelbrechtsmüller eröffnete pünktlich um 14 Uhr die Tagung und zeigte sich stolz und erfreut über die zahlreich erschienenen Kolleginnen, Kollegen und Ehrengäste. Unter ihnen: Landeshauptfrau-Stv. Franz Schnabel, Präsident der AKNÖ Markus Wieser, Mag. Herwig Rezek, Ing. Werner Krisch und Mag. Thomas Gschaar von der Abteilung Konsumentenschutz der AKNÖ, vom Amt der NÖ-Landesregierung Baudirektor DI Walter Steinacker, Hofrätin Dr. Eva Klaus, Hofrat Dr. Bernhard Schlichtinger, von der LBS Lilienfeld Dir. Ing. Johann Atzinger und BOL Ing. Franz Sittner. Für die Gewerkschaft Bau-Holz Landesvorsitzender Karl Votava, für die Landesinnung Hafner-NÖ LIM Franz Kubena, von der Landesinnung der Rauchfangkehrer Salzburg LIM Heinz Kurt Pletschacher und LIM-Stv. Johann Enzinger, Ombudsmann der Rauchfangkehrer NÖ Ernst Pachmann, für die WTG-NÖ GF Gudrun Beilschmidt, sowie Alt-BIM KommR Herbert Mayer und Alt-LIM KommR Ing. Josef Kram.

In ihren Grußworten hoben u.a. Landeshauptfrau-Stv. Franz Schnabl die Bedeutung der sicherheitsrelevanten Tätigkeiten für den Schutz und die Sicherheit für die Menschen bzw. Markus Wieser, der Präsident der AKNÖ, die positive und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Landesinnung hervor.

Der positiven und wertschätzenden Zusammenarbeit schlossen sich Hofrat Dr. Eva Klaus, Hofrat Dr. Bernhard Schlichtinger, Baudirektor DI Walter Steinacker und der Landesinnungmeister der Hafner Franz Kubena in den Interviewrunden mit Moderator Fritz Lengauer an.

 Beeindruckende Leistungszahlen und ein neuer Imagefilm
Den Ansprachen durch die Ehrengäste folgten die Berichte der Landesinnung. Dabei informierte Bundes- und NÖ-Ausbildungswart LIM-Stv. Stefan Bichler über die Ausbildung und insbesondere über das neue Berufsbild und Landestechniker und LIM-Stv. Horst-Peter Pölzgutter stellt die neuen Befundblätter vor. Abgerundet wurden die Vorträge durch die Präsentation von Feuerwehrkoordinator Ernst Schinnerl, der eine beeindruckende Auswertung über die durchgeführten Feuerbeschauen in Niederösterreich zeigte.

Bundes- und Landesinnungsmeister KommR Peter Engelbrechtsmüller nutzte den Rahmen, um sich wieder einmal bei allen Kolleginnen und Kollegen für das von ihnen gezeigte Engagement und die hervorragende Arbeit zu bedanken. Er erwähnte erneut, wie wichtig vor allem auch die Feuerbeschau sei, wo es immer wieder um den Schutz und die Sicherheit für die Menschen gehe und betonte hier auch die gute Zusammenarbeit zwischen der Landesinnung, den Sozialpartnern und den Beamten des Landes und des Bundes. „Durch unsere jahrelang erfolgreiche und faire Zusammenarbeit und unseren gemeinsamen Weg hat man dort stets ein offenes Ohr für unsere Anliegen. Wir nehmen unsere Aufgaben sehr ernst, denn es geht hier um den Schutz von Leib und Leben in unserem Land.
Wir brauchen das Verständnis und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit und zum Austausch von der Politik und den Sozialpartnern. Diese bekommen wir aber nur, wenn wir die uns übertragenen Aufgaben auch wie vereinbart umsetzen und erledigen“, so Engelbrechtsmüller.

Nach dem „offiziellen“ Teil hatte KommR Engelbrechtsmüller noch einige Aufgaben zu erledigen, die ihn jedes Mal mit Stolz und Begeisterung erfüllen – die Auszeichnungen und Gelöbnisformeln. Und so erhielten die Gewinner des diesjährigen Landeslehrlingswettbewerbs und ihre Ausbilderbetriebe als Anerkennung eine Dankesurkunde und entsprechend der Tradition wurden verdiente Mitgliedsbetriebe mit dem Ehrenzeichen der Landesinnung für Niederösterreich in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Die Überreichung der Gelöbnisformel an die Jungmeister rundete den Tagesordnungspunkt "Ehrungen" ab.

Als besonderes Highlight wurde zum ersten Mal der neue Imagefilm „Der Rauchfangkehrer als umfassender Dienstleister zum Schutz und Sicherheit für die Menschen!“ vorgestellt und bekam großen Applaus. Den Abschluss machte das Rauchfangkehrerlied der jungen Waldensteiner „heit kemman de Rauchfangkehrer“ und dann folgten alle Anwesenden der Einladung der WTG-NÖ zur ebenfalls schon traditionellen Präsentation des Rauchfangkehrerweins 2018.

Pressekontakt:
Mag. Hannes Atzinger
hannes.atzinger@wknoe.at

Fotos/Credit:
Dkkfm. Christian Madlmayr